Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Newsletter abonnieren:  
 
 
 

Grund- und Mittelschule Hutthurm

Vorschaubild

Schulstr. 7
94116 Hutthurm

Telefon (08505) 920010

Homepage: www.vs-hutthurm.de Volksschule Hutthurm
Homepage: www.gms-hutthurm.de


Aktuelle Meldungen

Prager Weihnacht 2017

(23.12.2017)

52 Jahre Prager Weihnacht: Ein Spiel in neuem Gewand

Die Prager Weihnacht, die es seit dem Jahre 1965 gibt, hat Kultstatus. Alljährlich bemühen sich Lehrer und Kinder mit Erfolg, eine Stunde der Einkehr zu zaubern, stets unter einem anderen Motto. Heuer ging es ums "Anklopfen". Anschließend lud der Elternbeirat unter der Führung von Christian Barthel zur Einkehr ein. Rektorin Martina Müller freute sich, dass die Prager Sporthalle bis zum letzten Platz mit über 200 Gästen gefüllt war, darunter Bürgermeister Hermann Baumann, Stellvertreterin Edeltraud Stegbauer-Wagner, Nachbarbürgermeister Norbert Marold, Pfarrer Wolfgang Keller und Alexander Henning, die Ehrenbürger Helga Gahbauer, Hans Schmid und Helmuth Draxinger, die Gemeinderäte Markus Reihofer und Otto Gottinger, sowie Azurit-Chefin Susanne Doetschel und Seniorenbeauftragter Thomas Otto.

Die Feier begann mit dem gemeinsamen Lied „Wir sagen auch an“. Das bayrische, zweistimmig gesungene Lied „Drinnat im Woid“ deutete bereits auf den heimatbezogenen Rahmen des Spiels hin. Von der Vergangenheit, dem alten Brauch des „Anklöpfelns“, über die Herbergssuche damals und heute spannte sich der Bogen des Weihnachtsgeschehens bis in die Gegenwart. Das Weihnachtsspiel endete mit dem besinnlichen Schlusssatz des Liedes „Is finster draußt“: „Tua auf, wanns klopft, tua auf!“ In der festlich geschmückten Turnhalle gab es viele Höhepunkte der eindrucksvollen Feier:

  • den ersten öffentlichen Auftritt der Schulanfänger: Sternentanz (1a) und „Es wird scho glei dumpa“ (1b)
  • das deutliche, ausdrucksstarke Sprechen der Erzähler und Schauspieler
  • den stimmgewaltigen, schönen Chorgesang aller Kinder der Schule Prag
  • die weihnachtlichen Lieder der Flötengruppe unter Leitung von Frau Rinesch
  • das beeindruckende Spiel des Orchesters und der Gesang der „Musikalischen Grundausbildung“ unter Leitung von Herrn Dr. Pontz
  • den berührenden Sologesang von Maria und Josef, Engel, Wirt und Klöpflern

Mit dem gemeinsamen Lied „Stille Nacht, heilige Nacht“ endete eine Stunde der Einkehr und Erbauung, die durch nichts unterbrochen wurde. Am Ende gab es die fälligen Ovationen für die Kinder, aber auch die Verantwortlichen dieser gelungenen, beschaulichen Prager Weihnacht.

 

Josef Heisl, PNP vom 23.12.2017 und Gisela Ziewer

Foto zu Meldung: Prager Weihnacht 2017

Winteridyll beim Weihnachtsbasar

(11.12.2017)

Zum diesjährigen Weihnachtsbasar am 11. Dezember luden die Schüler der Grundschule und der Mittelschule in Büchlberg ein. Eine Vielzahl an unterschiedlichsten Geschenkideen wurden auf Verkaufstischen präsentiert. Bei der Los-Tombola gab es tolle Preise zu gewinnen, die von ortsansässigen Unternehmen gesponsert wurden. Die weihnachtliche Leberkas-Semmel, die Kuchen- und Plätzchen-Meile sowie die Punschstation ließen keinen genießerischen Wunsch offen.

Fotos von S. Schmid

Foto zu Meldung: Winteridyll beim Weihnachtsbasar

Der Nikolaus ist da!

(08.12.2017)

Freudige Erwartung, Nervosität, Neugierde - das alles konnte man an den Gesichtern der Kinder der 1. und 2. Klassen am Morgen des Nikolaustages ablesen. Jedes Geräusch war begleitet von: "Is a des?", "Hoda an Krampus dabei?" "Omei, iatzt kimmt a!"
Und dann war es endlich so weit: Ein Klopfen an der Tür mit einem herzlichen "Grüß Gott, liebe Kinder" und der Hl. Nikolaus stand im Klassenzimmer.
Schnell fanden sich Mutige, um den Bischofsstab zu halten. Den lobenden Worten lauschten die Kinder gern, aber als der Nikolaus auch Dinge aufzählte, die nicht so gut liefen, war dem einen oder anderen doch nicht ganz so wohl.
Mit verschiedenen Liedern und Gedichten bat man den Kinderfreund um Gaben, die er selbstverständlich für jedes Kind mitgebracht hatte.

Vielen Dank, lieber Nikolaus. Wir freuen uns auf deinen Besuch im nächsten Jahr!

Elke Praml (1a)

Foto zu Meldung: Der Nikolaus ist da!

Potentialanalyse im EBIZ

(07.12.2017)

"Erste Schritte hin zum richtigen Beruf!" - Unter diesem Motto fand an zwei Tagen eine Potentialanalyse bei unseren Schülern der 7ten Jahrgangsstufe statt. Während am ersten Tag in den Klassenzimmern Projekte stattfanden (z.B.: die Gestaltung eines Stadtplans der Zukunft) durften die Schüler der 7a und 7M am Donnerstag nach Passau ins EBIZ fahren um dort in verschiedenen Kursen vielfältige Aufgaben zu lösen. Durch die reibungslose Organisation und die vielen, kompetenten Kursleiter konnten die Schüler vielerlei Erfahrung sammeln und hatten dabei auch sichtlich Spaß. 

Elfriede Hirsch (7M) und Andreas Bauer (7a) 

Foto zu Meldung: Potentialanalyse im EBIZ

Neuer Elternbeirat trifft sich

(24.10.2017)

Neuer Elternbeirat mit bewährten Kräften – Christian Barthel führt Gesamtelternbeirat
Hutthurm  Der Gesamtelternbeirat der Grundschule Hutthurm  und der Mittelschule Hutthurm-Büchlberg ist gewählt und hat sich in seiner ersten Sitzung auch gleich für das neue Schuljahr konstituiert. Christian Barthel, der alte und neue Vorsitzende, hat dabei die anstehenden Projekte und Termine angesprochen.
„Wir werden bei der traditionellen Prager Weihnacht am 21.12. die Verköstigung übernehmen“, kündigt Barthel an. Dann stehe der Elternpfennig wieder an und im neuen Jahr gebe es wieder das beliebte Maifest. Der Elternbeirat werde auch weiterhin Schulprojekte bezuschussen, wie die Abschlussfahrten, Theaterfahrten oder den Jahresbericht. Ihm liege auch an der Fortsetzung des harmonischen Verhältnisses zwischen Eltern, Schule und den 433 Schülern an den vier Schulstandorten. Ihn freue, dass die Schulleitung von einem rührigen Elternbeirat spreche.
Der Kassenbericht von Bettina Würdinger zeigte gesunde Finanzen, von den Kassenprüfern Julia und Herbert Scholz wurde die Kasse in bestem Zustand vorgefunden, so dass eine einstimmige Entlastung erfolgte. Anschließend verabschiedete der Vorsitzende die ausscheidenden Mitglieder der drei Elternbeiräte.
Neuwahlen:
Elternbeirat der Grundschule Hutthurm:  Vorsitzender Christian Barthel, Stellvertreterin Bianca Zellner, Mitglieder Andreas Brandl, Kathrin Faschingbauer und Klaus Illemann.  Mittelschule Hutthurm-Büchlberg:  Vorsitzende Christine Biereder, Stellvertreterin Silke Stark, Mitglieder Andrea Haidl, Christel Gräter, Barbara Krenn, Silvia Bauer, Thomas Brecht, Sergej Keher, Michaela Schöffmann-Freund, Christine Suchadolnik, Diana Zindl und Bettina Würdinger.  Gesamtelternbeirat:  Vorsitzender Christian Barthel, Stellvertreterin Christine Biereder, Schriftführerin Bianca Zellner, Kassier Bettina Würdinger, Mitglieder Kathrin Faschingbauer, Andrea Haidl, Klaus Illemann, Sergej Keher, Barbara Krenn, Silke Stark, Christine Suchadolnik und Diana Zindl.  Schülersprecher Andreas Scholz, Vanessa Geier und Raphael Fischer. Vertrauenslehrerin  Carina Escherich.

Josef Heisl (PnP)

 

Foto zu Meldung: Neuer Elternbeirat trifft sich

Theater Maskara begeistert

(28.09.2017)

Am Donnerstag, den 28.09.2017 war in der Turnhalle in Hutthurm „Märchenstunde“. Frieder Kahlert, der 1986 das „Theater – Maskara“ gründete, verzauberte die Schüler und Schülerinnen mit dem Märchen „Hans mein Igel“ nach Gebrüder Grimm. Mit aufwendigen Masken (die Kahlert selbst aus Leder anfertigt) und Bühnenbildern, sowie Musikeinsätzen wurde das Märchen vorgespielt: Ein reicher Bauer wird im Dorf von den anderen Männern verspottet, weil er keine Kinder hat. Das ärgert ihn so sehr, dass er zuhause laut ausruft: "Ich will ein Kind haben und sollt's ein Igel sein!” Da kriegte seine Frau ein Kind, das war oben ein Igel und unten ein Junge. Wegen seiner sonderbaren Gestalt will niemand etwas mit ihm zu tun haben. "Hans mein Igel" verbringt seine Kindheit, allein gelassen hinter dem Ofen, in der Stube. Alles ändert sich, als Hans sich einen Dudelsack wünschen darf.
Von nun an nimmt er sein Leben selbst in die Hand. Auf einem Göckelhahn reitend und den Dudelsack spielend, lässt er alles hinter sich. Für ihn beginnt nun eine spannende Entwicklung, an deren Ende er nicht einmal mehr seine Stacheln braucht.

Die Schüler und Schülerinnen waren begeistert von der Vorstellung. Zum Schluss duften sie dem Künstler noch Fragen stellen. Sie waren verblüfft, dass ein einziger Schauspieler alle Rollen im Theater gespielt hat, Frieder Kahlert. Kaum zu glauben, aber wahr.

Simone Brokewitz

Foto zu Meldung: Theater Maskara begeistert